Fachbericht1.7.2021

Fabio Negro zieht Bilanz über seine ersten sechs Monate bei der MDD

Sehen Sie sich das Video an oder lesen Sie den Blog-Artikel, um mehr über seine ersten Monate bei der MDD zu erfahren, einschliesslich seiner Erfolge, seiner Pläne für die Zukunft sowie einem lustigen Moment mit dem Team.

Was hast Du als erstes in Angriff genommen, als Du bei der MDD angefangen hast?

Ich habe als erstes mein Büroschlüssel abgeholt. Glücklicherweise hatte ich die Möglichkeit, schon vor meinem offiziellen Start einen kleinen Einblick in das Unternehmen zu bekommen. Ich war auch überaus erfreut, einige bekannte Gesichter zu treffen, als ich anfing. Mein Hauptfokus hatte ich in den ersten Wochen auf die Mitarbeiter gelegt. Es war mir sehr wichtig,  mit meinen Kollegen von Beginn einen stetigen Kontakt zu pflegen, um ihre Anforderungen an das Unternehmen, ihre Aufgaben, ihre tägliche Arbeit, ihre Herausforderungen, sogar einige ihrer Frustrationen, aber auch ihre Erfolge erklärt zu kriegen und zu verstehen.

Deine grösste Errungenschaft in den ersten sechs Monaten bei der MDD?

Ich bekam vom Verwaltungsrat die Möglichkeit, bei der Entwicklung des Fünf-Jahres-Strategieplans des Unternehmens mitzuwirken. Der daraus entstandene Druck ist mir sehr wohl bewusst, aber es ist auch eine fantastische Gelegenheit für mich, den neuen Plan zu erarbeiten und mit meinem Team umzusetzen. Ein weiterer Schwerpunkt war die Stärkung unserer internen Kommunikationsprozesse. Die  Home-Office-Herausforderung, mit der wir alle konfrontiert sind, bringt einige Hürden mit. Das ist keine leichte Aufgabe, einen guten und konstruktiven Weg zu finden und ist immer noch eine laufende Arbeit Hiermit möchte ich mich bei meinen MDD-Kollegen bedanken, dass sie aufgeschlossen, produktiv und hoch motiviert sind, diese Herausforderungen zu meistern.

Eine lustige Erinnerung mit dem Team?

In meiner ersten Arbeitswoche wurde ich in die zweimal wöchentlichen, virtuellen Kaffeepausen am Montag und Donnerstag eingeladen. Das ist eine grossartige Idee, und ich mag die Idee sehr. Allerdings habe ich bald gemerkt, dass nicht jede Mitarbeiterin und Mitarbeiter gleich intensiv am Gespräch teilnimmt.  Ich habe daraufhin, das Spiel «Lust und Frust» eingeführt, bei dem alle einen Teil zur Konversation beitragen und über eine seiner Frustrationen und eine seiner Lüste sprechen soll, unabhängig davon, ob sie mit der Arbeit zu tun haben oder nicht. Diese Kaffeepausen haben sich als witziger Break vom Alltag herausgestellt, und wir machen alle mit, wann immer wir können.

Für die Kunden von MDD willst Du...

Wir wollen ein Produkt anbieten, das die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden erfüllt oder sogar übertrifft. Wir wollen einen Service anbieten, der auf dem höchstmöglichen Niveau ist. Wir wollen auch weiterhin die Beziehung zu unseren bestehenden Kunden stärken und unsere Produkte und Dienstleistungen verbessern.

Für die Mitarbeiter von MDD willst Du...

Das Employer-Branding ist für uns besonders wichtig. Jeder in diesem Unternehmen trägt einen Teil zu der Erfolgsgeschichte der MDD bei. Wir wollen ein Arbeitsumfeld und eine Atmosphäre schaffen, die überdurchschnittlich ist und in der wir nicht nur attraktive Benefits aller Art  anbieten, sondern auch täglich daran arbeiten, das Niveau der Kommunikation zu verbessern, auf individuelle Bedürfnisse einzugehen und vieles mehr. Zusätzlich bitten wir unsere Kolleginnen und Kollegen, sich an der Schaffung einer angenehmen Arbeitsumgebung und -atmosphäre zu beteiligen. Ausserdem bieten wir flexible Arbeitszeiten und Arbeitsmodelle an.

Was planst Du für die nächsten sechs Monate, und worauf freust Du Dich am meisten?

Intern freue ich mich auf die Umsetzung der Strategie. Wenn ich mir den täglichen Fortschritt anschaue, sehe ich, dass sich alle toll einbringen. In ein paar Monaten werden wir uns an das neue Modell, an die neue Art der Zusammenarbeit und an die neue Kultur gewöhnt haben. Und ich freue mich auf die Fortschritte, die wir in vielen Bereichen machen, und natürlich auch darauf, die Erfolge zu feiern. 
Ich freue mich auch sehr darauf, alle unsere Kunden persönlich zu treffen. Ich denke, dass wir es nach diesen herausfordernden Zeiten alle verdient haben, ein Glas Wein oder ein kaltes Bier zusammen zu trinken und dabei über die Möglichkeiten für die Zukunft zu diskutieren. Das wird sehr spannend und macht viel Spass. Ich denke, dass sich alle darauf freuen.

Vielen Dank für deine Zeit und wir freuen uns auf ein weiteres Update von dir.

Möchten Sie mehr über Fabio Negro erfahren?

arrow-external-linkVernetzen Sie sich mit Fabio auf LinkedIn